VERKEHRSRECHT

IHR ANSPRECHPARTNER:

Steffen Graf
Fachanwalt Verkehrsrecht

Telefon: 07720 3009-0
s.graf@kanzlei-vs.de

Rechtsanwalt Steffen Graf berät und vertritt sowohl in zivilrechtlichen Rechtsangelegenheiten im Verkehrsrecht wie auch in Verkehrsstrafverfahren und Bußgeldverfahren wegen Ordnungswidrigkeiten.


Täglich nehmen wir in der Funktion als Fußgänger, Auto- oder Zweiradfahrer am öffentlichen Straßenverkehr teil. Läuft es einmal nicht so gut wie es soll, stehen wir für alle kleinen und großen Malheure zur Wahrnehmung Ihrer Interessen zur Verfügung.


Unfallregulierungen im In- und Ausland gehören ebenso zum alltäglichen Leistungsspektrum wie Strafverteidigung in Verkehrsstrafverfahren und Vertretung der Interessen des Beschuldigten in Bußgeld- und Ordnungswidrigkeitenverfahren privater und gewerblicher Verkehrsteilnehmer. Beim Vorwurf einer Verkehrsstraftat, wie beispielsweise fahrlässige Körperverletzung, fahrlässige Tötung, unerlaubtes Entfernenen vom Unfallort, Trunkenheit im Verkehr, Straßenverkehrsgefährdung u. a. empfiehlt sich frühzeitig die Hinzuziehung eines versierten Fachanwalts.


Wir prüfen für Sie die Erfolgsaussichten eines Einspruchs gegen Strafbefehle und Bußgeldbescheide, die Möglichkeiten, etwa ein Fahrverbot abzuwenden oder umzugehen. Gemeinsam holen wir für Sie das bestmögliche Ergebnis heraus.


Auch in verwaltungsrechtlichen Angelegenheiten vertreten wir Ihre Interessen gegenüber der Führerscheinstelle wie auch in sämtlichen weiteren verkehrsrechtlichen Rechtsangelegenheiten gegenüber Behörden, Gerichten, Staatsanwaltschaft und Polizei.


Schweigen ist Gold – Reden ist Silber! Dieser Erfahrungssatz gilt immer dann, wenn schwerwiegende Vorwürfe gegen Sie als Verkehrsteilnehmer als Beschuldigter erhoben werden. Sie sind gegenüber Polizei und Ermittlungsbehörden zunächst lediglich zu Angaben zur Person verpflichtet.


Im Schadenfall verhelfen wir Ihnen zu Ihrem Recht – unterstützt wird Rechtsanwalt Steffen Graf dabei durch langjährig erfahrene Mitarbeiterinnen im Sekretariat mit praktischer Erfahrung rund um Unfallregulierungen im In- und Ausland.


Droht Ärger mit der Versicherung, der Werkstatt oder einem Kfz-Verkäufer vertrauen Sie Ihre Rechtsangelegenheit möglichst frühzeitig einem erfahrenen Fachanwalt für Verkehrsrecht an.


Bei schweren und schwersten Unfallverletzungen erhalten Geschädigte ohne Rechtsanwalt in der Praxis keine ausreichende Entschädigung ohne anwaltliche Unterstützung wie etwa ein angemessenes und ausreichendes Schmerzensgeld oder Kompensation von Verdienstausfall.


Erstberatungen sind in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten für ADAC-Mitglieder übrigens kostenfrei.

2017-05-15

Rechtliche Einordnung von Pedelecs und E-Bikes

Je nach Motorisierung (Leistung in Watt) und erzielbarer Höchstgeschwindigkeit kann auch bei sogenannten „E-Bikes“ Helmpflicht bestehen, eine Fahrerlaubnis erforderlich werden sowie die Verpflichtung zur Anbringung eines Versicherungskennzeichens (sog. „Mofa-Kennzeichen“) im öffentlichen Straßenverkehr bestehen!


IHR KONTAKT

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE NACHRICHT