INSOLVENZRECHT

IHR ANSPRECHPARTNER:

Klaus Maier
Fachanwalt für Arbeitsrecht,
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Insolvenzverwalter in Regel-/Verbraucherinsolvenzverfahren
Zertifizierter Schuldnerberater

Telefon: 07720 3009-0
k.maier@kanzlei-vs.de

Das Insolvenzrecht beschäftigt sich mit verschiedensten Themen rund um Firmeninsolvenzen und Privatinsolvenzen. Es betrifft private Schuldner und Unternehmen, Gläubiger, Sicherheitengeber, Vertragspartner von Gläubigern, Arbeitnehmer und Arbeitgeber des Schuldners.


Rechtsanwalt Maier unterstützt Sie in all diesen Situationen. Als Fachanwalt für Insolvenzrecht und Zertifizierter Schuldnerberater hilft er Ihnen bei Themen wie der Stellung oder Abwehr von Insolvenzanträgen, bei außergerichtlichen Schuldenregulierungen, bei der Erlangung oder Versagung einer Restschuldbefreiung in Insolvenzverfahren, bei insolvenzrechtlichen Vertragsgestaltungen, Forderungsanmeldungen im Insolvenzverfahren und ähnlichen Situationen.


Herr Maier hat als Anwalt zwischenzeitlich bundesweit über 1.000 Fälle im Bereich der Insolvenzanfechtung (Durchsetzung/ Abwehr/ Prävention) bearbeitet. Bei seiner Tätigkeit kommen ihm seine langjährige Tätigkeit als Insolvenzverwalter in Firmeninsolvenzen und Privatinsolvenzen und als langjähriger Dozent und Autor im Insolvenzanfechtungsrecht und die dabei gesammelten Erfahrungen zugute. Bei Verbraucherinsolvenzen/ Verbraucherschuldenregulierungen wird er von unserer Mitarbeiterin Christine Benz (Zertifizierte Schuldnerberaterin) unterstützt.


Inhouseschulungen für Unternehmen und gesetzliche Krankenkassen und Vorträge zum Thema Anfechtungsabwehr und –prävention runden seine Tätigkeit ab.

Letzte Veröffentlichungen :

BRAK Magazin 03/2018, S.18

„Reform des Insolvenzanfechtungsrechts – ein erster Rückblick“

ZinsO 2017, 1878 f

„Man sieht nur, was man  kennt ……..“

ZInsO 2017, 1704 ff

Anfechtungsrisiken bei Vollstreckungen wegen Geldforderungen nach § 802 Buchst. b ZPO

ZInsO  2017, 742 ff

Strukturierte Prüfung von Anfechtungssachverhalten und grobe Fahrlässigkeit gemäß § 199 Abs. 1 S. 2 BGB

ZInsO 2017, 925f:

„ „Barzahlung und Bargeschäft“ – oder: Warum ein Blick ins UWG dem Gesetzgeber guttäte?“

2018-03-05

Gerichtsvollzieher, Inkassounternehmen und Zwangsverwalter als möglicher Gegner einer Insolvenzanfechtung: Gleichbehandlung oder Ungleichbehandlung?

Bei der Beitreibung von Forderungen bedienen sich Gläubiger verschiedenster Hilfspersonen: Eigene Mitarbeiter, interne Juristen, Anwälte, Inkassounternehmen ……. . Und dann sind da noch Gerichtsvollzieher, die titulierte Forderungen eintreiben, Zwangsverwalter ( die kraft gerichtlicher Anordnung zeitweilig Grundstücke von Schuldnern bewirtschaften und Erlöse an Gläubiger auskehren …… ) etc.


2018-02-21

Darlegungs – und Beweislast im Haftungsprozess

Bei GmbH-Insolvenzen gibt es ab dem Zeitpunkt der „Zahlungsunfähigkeit“ der späteren Schuldnerin Haftungsansprüche nach dem GmbH-Gesetz gegenüber dem Geschäftsführer. Die können betragsmäßig riesig sein.


2017-12-13

Online-Fortbildung: Insolvenzanfechtungen – Vergleiche und Verjährung

Rechtsanwalt Klaus Maier hat für das Deutsche Anwaltsinstitut eine Online-Fortbildung zu prozessualen und vorgerichtlichen Vergleichen bei Insolvenzanfechtung und zu Verjährungs-Themen bei Insolvenzanfechtungen gefertigt.